Haget, Hagets, Gedichte, Lieder, Sprüche, Kalendersprüche, Bücher, Taschenbücher, Geschichten, Erzählungen, Gedicht, Lied, Spruch, Buch, Geschenke,
gratis, Weihnachten, Frühling, platt, Plattdeutsch, Niederdeutsch, Gereimtes, Dichter, Sprueche, Reime, Lesestoff, vorlesen, Poeten, Poesie, Humor, Idylle,
alte Waagen, alte Gewichte, Sammlung, scale, old scales, balance, old balances
auf
D o o t - und denn?
Haget 539
Ik weet jo sülbst, so irgendwann
- und hoff, de Dag liggt bannig wiet -
bin'k - wi ok ju - mit doot blie'm an
und denn kümmt een recht harde Tied.

In'n Düstern för mi hin to modern,
dat müch ich ni mol doot erleben,
mit mi sölbst de Würmer foodern,
kann mi keen Erfüllung geben.

Is de Seel ok ut mi floogen,
in'n Füür heff ik noch nie geern seeten!
As doot noch mit soon Hitten ploogen,
wer müch för sik soon Tokunft weeten?

Oder mien Liek in't Waater senken?
- as Asch? - viellicht sogor an'n Stück?
soon Akkerwars könnt ji ju schenken
- versuupen bröch noch keeneen Glück!

Schickt mi mit een Ballonn no'n Heven,
door söök ik miene Seele denn,
kann dor wohl aalns mit ehr beleeven,
watt nu op Eern ik graad verpenn.

Ziemlich wörtlich übersetzt:
T o t - und dann?

Ich weiß ja selbst, so irgendwann
- und hoff', der Tag liegt noch sehr weit -
bin ich - wie (auch) ihr - mit Sterben dran
und dann kommt eine recht harte Zeit.

Im Dunkeln vor mich hin zu modern,
das möchte' ich nicht mal tot erleben,
mit mir selbst die Würmer füttern,
kann mir keine Erfüllung geben.

Ist die Seele auch aus mir (raus) geflogen,
im Feuer habe ich noch nie gerne gesessen!
Als tot noch mit solcher Hitze plagen,
wer möchte für sich solche Zukunft wissen?

Oder meine Leiche ins Wasser (ver)senken?
- als Asche? - vielleicht sogar am Stück?
solchen Aufwand könnt ihr euch schenken
- ertrinken brachte noch niemandem Glück!

Schickt mich mit einem Ballon zum Himmel,
dort suche ich meine Seele dann,
kann dort wohl alles mit ihr erleben,
was nun auf Erden ich gerade versäume.

Vörbiller
Haget 477
As Kind wat vun de Öllern leern,
se noo to moken und studeern
bet in de erste Schooljohrns rin
- dat mookt Sinn!

Wenn du denn beten öller büst,
stillkens de erste Fründin küsst,
musst du ut eegen Fehler leern
- dat wart passeern!

In de öller Johrns vun't Leben
musst du mennig Meucht di geben,
mehr warn, as de Öllern weern
- dorbi se immer ehrn!

Ok diene Kinner wöllt jo kieken,
anfangs ehre Öllern glieken,
mööt ebenfalls dat ganze Leben
- wieder streben!
ungereimt, weil möglichst
wörtlich übersetzt:
Vorbilder
Als Kind was von den Eltern lernen,
sie nach zu machen und studieren
bis in die ersten Schuljahre hinein
- das macht Sinn.

Wenn du dann etwas älter bist,
heimlich die erste Freundin küsst,
musst du aus eignen Fehlern lernen
- das wird geschehen!

In den älteren Jahren des Lebens
musst du viele Mühe dir geben,
mehr werden, als die Eltern waren
- dabei sie immer ehren!

Auch deine Kinder wollen ja zusehen,
(um) anfangs ihren Eltern (zu) gleichen,
müssen ebenfalls das ganze Leben
- weiter streben.
Höflich!
Haget.474

Biet Prügeln wer he ünnerleegen -
harr een gehöörig Jackvull kreegen,
steiht mit svollen Oog nu vör Gericht
und tööft, dat he dor Utgliek kriggt.

De anner Keerl, de hier verkloogt,
meent: "Höflich heff ik em doch froogt:
>Wis' du Moors 'n poor an't Schnuut?<
He sweeg - drum sücht so leeg he ut!"


mehr Gedichte >
mehr Sprüche >
(+ Übersetzung!)
zu weiteren Seiten dieser Website:
E-Mail:
(keine Leerzeichen bitte!)
H @ ns-Georg .de