Haget, Hagets, Gedichte, Lieder, Sprüche, Kalendersprüche, Bücher, Taschenbücher, Geschichten, Erzählungen, Gedicht, Lied, Spruch, Buch, Geschenke,
gratis, Weihnachten, Frühling, platt, Plattdeutsch, Niederdeutsch, Gereimtes, Dichter, Sprueche, Reime, Lesestoff, vorlesen, Poeten, Poesie, Humor, Idylle,
alte Waagen, alte Gewichte, Sammlung, scale, old scales, balance, old balances
Vorsicht: Manche Ansichten könnten Ihnen missfallen!!
zu Glauben
und Kirche
Auch wenn ich oftmals anders denke als du, bleibe mir Freund - und gesteh' es mir zu!
Es gehört zur Freundschaft, oftmals gleich zu denken -
aber stets sich Recht auf eigene Meinung zu schenken!
Für Fanatiker
haben Beweise und Wissen
noch nie
ein Loch in den Glauben gerissen.
Seit Jahrtausenden fliegen die Fetzen,
will man alten Glauben
durch neues Wissen ersetzen.
Wer immer nur ganz fest glaubt,
dem wird's Vertrauen
auf Wissen geraubt.
Auch festes Vertrauen macht eine Lüge nicht wahr,
selbst was wir sehen muss gar nicht geschehen
es funkeln mache Sterne - und sind längst nicht mehr da
und scheint der Mond dir hell ins Fenster hinein
- stets wird's nur gespiegeltes Sonnenlicht sein;
wir werden es alle begreifen müssen:
Selbst festester Glaube ist nur Ersatz für Wissen!

Was Glauben und Aberglauben erstellen,
vermögen Wissen und Wahrheit selten zu fällen.
Alles was Menschen erdachten,
schrieben in dickste Bücher ein,
zu ewigen Wahrheiten machten
- kann morgen schon
Irrtum sein!
Die ganz Rechten und Linken
und der Kirchen Macht
haben der Welt Hunger, Not
und Milliarden Tote gebracht.

Wer glauben will und kann,
von Fremden erdachte Geschichten beschwört,
wohl auf bewies'ne Wahrheit niemals hört
- sie würde ihn nur schmerzen dann.


Beschwöre nicht alles was du siehst,
denn vieles ist Spieg'lung und Schein;
Glaube nicht immer was du liest
- es könnten auch Märchen sein!

In Glauben hat
Wissen
noch selten
Lücken gerissen.
Durch Betrug
gelingen die größten Verbrechen,
jenen,
die dir den Himmel versprechen!


Glaubende
werden lieber brennen,
als sich zu Wahrheit und Wissen bekennen.
Es können dir
dein Ewiges Leben
auf Erden
immer nur andre geben!
Wer in der Kirche flucht,
in der Wüste Bade-Se'en sucht,
bei Banken Geld, wenn Pfändung droht,
beim Herrgott Hilfe, wenn er in Not,
zu "guten Freunden" flieht im Leid,
bei Richtern sucht Gerechtigkeit,
beim Pfarrer Befreiung von irdischen Sünden
- ist oft am falschen Ort zu finden!
Alles was ein Papst verkündet,
ist Wahrheit stets und wohlbegründet;
für den, der fest zum Glauben hält -
dreht sich die Sonne um die Welt!
Wer zuviel Zeit
mit Beten verbringt,
hat keine, damit es
aus eignem gelingt.

Glaube kann Berge versetzen,
lasse ihn nie dir durch Wahrheit ersetzen,
wenn andre die Berge an alter Stelle sehn
- glaube du fest, dass nun sie woanders stehn!


Mit dem Spruch:
"Gott wird's schon richten!"
ist noch kaum jemandem Hilfe geschehen.
Sich darauf verlassen kann vernichten -
wir müssen schon selbst an die Arbeit gehen!
Warum sollte höhere Macht
jene an Händen führen,
die für ihr Wohlergehen
selbst keinen Finger rühren?
Wer nur lebt,
um im Himmel
Engel zu werden,
verschwendet
sein wahres
Dasein
auf Erden,
Damit du sie reich machst
auf Erden sogleich,
versprechen sie Zins dir
im Himmelreich!

Glaubende
werden lieber brennen,
als sich zu Wahrheit und
Wissen bekennen.
Wer stets im Glauben unbeirrt,
wird durch keine Wahrheit verwirrt,
er steht fest - wie die Erde im All -
zu seinem Glauben -
auf jeden Fall!
mehr Gedichte >
mehr Sprüche >
E-Mail:
(keine Leerzeichen bitte!)
H @ ns-Georg .de